Mann im Dessauer Haupt­bahn­hof von ICE erfasst

Foto: EVN (Symbolbild)

Bei der Durchfahrt eines Zuges im Dessauer Hauptbahnhof ist eine Person tödlich verletzt worden. 

Die Hintergründe des Unfalls, der sich am Sonntag (15. November) gegen 18:15 Uhr am Gleis 2 ereignete, waren zunächst unklar. Laut einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung war der Mann von einem ICE erfasst worden, der von München nach Hamburg unterwegs war. Im ICE befanden sich etwa 250 Fahrgäste, die trotz der Schnellbremsung unverletzt blieben. Die Gleise des Bahnhofs waren infolge des Unfalls über mehrere Stunden gesperrt. Wegen Bauarbeiten auf der regulären Strecke über Wittenberg wird ein Teil des Fernverkehrs derzeit über Dessau umgeleitet.


red