Neustrelitz: Tödlicher Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Bundespolizei (Symbolbild)

Eine 59-jährige Autofahrerin ist am frühen Mittwochnachmittag (18. November) bei einem Unfall in Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern) tödlich verletzt worden. 

Wie die Polizeiinspektion Neubrandenburg mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 13:40 Uhr. Beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs hatte die 59-Jährige offenbar den von links kommenden Triebwagen übersehen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen.

Die PKW-Fahrerin wurde so schwerverletzt, dass sie noch am Unfallort ihren Verletzungen erlag. Die vier Insassen des Zuges sowie der Lokführer wurden nicht verletzt. Der PKW und der Triebwagen waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 15.000 Euro.


red