Stellwerk nicht besetzt – Zugverkehr zwischen Bruckmühl und Rosenheim unterbrochen

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: EVN (Archiv)

Von Montagabend (23. November) 18 Uhr bis Betriebsschluss ist der Zugverkehr zwischen Bruckmühl und Rosenheim in Oberbayern unterbrochen.

Weil das Stellwerk in Bad Aibling durch den Infrastrukturbetreiber DB Netz AG derzeit personell nicht besetzt werden kann, müssen Fahrgäste im Netz Chiemgau-Inntal am heutigen Montagabend auf einen Busnotverkehr umsteigen.

Nach Angaben der Bayerischen Regiobahn (BRB) verkehrt der Busnotverkehr ab Bruckmühl stündlich, beginnend um 18:02 Uhr, ab Rosenheim beginnend um 17:33 Uhr. Fahrgäste müssen damit rechnen, dass die Anschlüsse in Holzkirchen und Rosenheim nicht garantiert werden können, da die Busse längere Fahrtzeiten haben.


red