Deutsche Bahn bringt zusätzliche Fernverkehrszüge über Weihnachten auf die Strecke

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: DB AG |

Um den Reisenden möglichst viel Platz zu bieten, wird die Deutsche Bahn zwischen dem 18. und 27. Dezember auf den Hauptverkehrsachsen rund 100 Sonderzüge einsetzen. Das hat das Unternehmen am Mittwoch angekündigt.

Darüber hinaus betont DB-Personenverkehrsvorstand Berthold Huber, dass man im Dezember gleich 15 neue ICE-Züge auf einen Schlag in Dienst stellen wird. „Mit tausenden neuen Sitzplätzen, Sonderzügen und mehr Fahrten bringt der langfristig angelegte Ausbau unserer Fernverkehrsflotte für unsere Kunden schon jetzt spürbare Verbesserungen“, so Huber. Ein Teil der zusätzlichen Züge sei bereits buchbar – die übrigen sollen voraussichtlich bis zum 8. Dezember für die Reisebuchung zur Verfügung stehen. Dennoch bekräftigt auch die Deutsche Bahn die Empfehlung der Bundesregierung, weiterhin auf nicht zwingend notwendige Reisen zu verzichten.

Grafik: DB AG

Neben dem Ausbau der Sitzplatzkapazität durch den Einsatz von 100 Sonderzügen will die Deutsche Bahn die Präsenz von Sicherheitskräften erweitern: In bis zu 50 Prozent aller Fernverkehrszüge sollen Sicherheitsteams auf die Einhaltung der Maskenpflicht hinweisen.


Außerdem soll ein neues Tool in der App Bahnhof Live für mehr als 100 Bahnhöfe anzeigen, wie voll der jeweilige Start- und Zielbahnhof ist. Reisende können durch die neue Funktion sehen, ob ihr Bahnhof aktuell weniger oder stärker besucht wird als im Vergleich zu den Vorwochen. „Unsere Verantwortung ist es, Reisen vor Weihnachten so sicher wie möglich zu machen“, sagte DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla.

Bereits in der vergangenen Woche wurde das Reservierungssystem in den Fernzügen der Deutschen Bahn geändert, um einen besseren Abstand zwischen den Reisenden in der aktuellen Corona-Lage zu erreichen.