Mehrheit der Bundesbürger will über Weihnachten auf Flug- und Bahnreisen verzichten

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: EVN |

Trotz veränderter Reservierungsregeln wollen die meisten Deutschen während der Weihnachtsfeiertage auf Fahrten mit der Deutschen Bahn verzichten.

Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Fachdienstes „Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility“. Seit dem 27. November können in den Fernzügen der Deutschen Bahn wegen der Corona-Pandemie nur noch 60 Prozent der Sitzplätze reserviert werden. Doch bei den Bürgern hat diese Maßnahme bisher offensichtlich nicht zu neuem Vertrauen geführt, berichtet der Tagesspiegel.

In der Befragung, die nach der Bekanntgabe der neuen Reservierungsregeln durchgeführt wurde, gaben 73,9 Prozent der Teilnehmer an, dass sie während der Feiertage wegen der Ansteckungsgefahr auf Verkehrsmittel wie das Flugzeug oder die Bahnverzichten werden. Nur 20,1 Prozent beantworteten eine entsprechende Frage mit Nein.



Aufgrund der Corona-Pandemie wollen offensichtlich vor allem Ältere diese Verkehrsmittel vermeiden. So gaben 85,1 Prozent der Menschen über 65 an, dass sie während der Feiertage auf Flugzeug und Bahn verzichten werden. Doch auch bei den 18- bis 29-Jährigen lehnen 57,8 Prozent Flüge und Bahnfahrten für sich ab. Besonders skeptisch sind dabei Menschen auf dem Land. In schwach besiedelten Gebieten möchten 81,7 Prozent diese Verkehrsmittel nicht nutzen. In Gegenden mit hoher Bevölkerungsdichte gilt dies „nur“ für 55 Prozent.