Großbrand in Hamburg-Eidelstedt sorgt für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: imago images / Blaulicht News |

Durch den Großbrand in einem Produktionsgebäude ist es am Freitag (4. Dezember) zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr gekommen.

Wie die Feuerwehr Hamburg mitteilte, war am Vormittag ein Feuer bei einem Klebstoff­hersteller ausgebrochen. In der Spitze waren 75 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehren zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung kam es unter anderem zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr auf den S-Bahn-Linien S 3 und S 21 sowie bei der AKN. Auch der Fernverkehr war betroffen. Da sich der Brandort in direkter Gleisnähe befand, wurde der S-Bahnhof Hamburg-Eidelstedt vorübergehend gesperrt. Laut einem Feuerwehrsprecher konnte der Brand gegen Mittag weitestgehend gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten allerdings noch eine weitere Stunde an. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.