Deutschland und Nachbar­länder planen neue Nachtzug­verbindungen in Europa

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Stock / Michael Nosek (Symbolbild) |

Die Eisenbahnunternehmen aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz wollen ab dem kommenden Jahr neue grenzüberschreitende Nachtzugverbindungen in Europa anbieten.

Das geht aus Presseeinladungen des Bundesverkehrsministeriums sowie der Deutschen Bahn hervor. Genauere Details will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Dienstag vorstellen. Anschließend wollen die Unternehmen dazu eine Absichtserklärung unterzeichnen.


LESEN SIE AUCH


Laut dem Bundesverkehrsministerium ist die geplante Zusammenarbeit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum „TransEuropExpress“. Ziel sei es, mit attraktiven, durchgehenden Fernverkehren auf der Schiene Europa noch klima- und umweltfreundlicher zu machen.