S-Bahn Nürnberg: Erneuerung des Fahrzeugparks abgeschlossen

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: DB AG / Claus Weber |

Ab dem heutigen Sonntag kommen auf dem Nürnberger S-Bahnnetz insgesamt 69 moderne Triebwagen zum Einsatz. Die letzten bisher noch eingesetzten lokbespannten Züge verschwinden hingegen aus dem Fahrgastbetrieb.

Die Erneuerung des Fahrzeug­parks bei der S-Bahn Nürnberg ist abgeschlossen. Nach Angaben der Bayerischen Eisenbahn­gesellschaft (BEG), die den Schienen­personen­nah­verkehr im Freistaat organisiert, verkehren auf den S-Bahnlinien ab sofort nur noch zwei verschiedene Zugtypen: Hierzu gehören 42 Fahrzeuge der Baureihe ET 442 (Talent 2), die seit Ende 2011 im Einsatz sind, und 27 Neufahrzeuge der Baureihe ET 1440 (Coradia Continental) von Alstom.

Advertisements

Die Coradia Continental haben eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und verfügen über 230 Sitzplätze, ein barrierefreies WC, ein Fahrgast­informations­system mit Echtzeitdaten sowie eine Videoüberwachung. Die Einführung der neuen Züge hatte bereits im Juni schrittweise begonnen.


MEHR ZU DIESEM THEMA

Für den Betrieb der neuen S-Bahnlinie S5 zwischen Nürnberg und Allersberg wurden einige der Triebwagen zudem mit dem Zugleit­system LZB (Linienzug­­beeinflussung) ausgerüstet. Dadurch können die Züge die ICE-Schnellfahrstrecke nutzen.