Rodenbeck als Präsident des Bahn­industrie-Verbands bestätigt – Nikutta ist neuer Vize­präsident Innovation

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: VDB |

Der Präsident des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB), Andre Rodenbeck, ist am heutigen Freitag durch das Präsidium einstimmig wiedergewählt worden. Jörg Nikutta ist neuer Vizepräsident Innovation.

Wie VDB-Präsident Andre Rodenbeck, CEO Rail Infrastructure der Siemens Mobility GmbH, anlässlich seiner Wiederwahl sagte, freue er sich auf eine weiterhin enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit für die Gestaltung der klimafreundlichen Mobilität der Zukunft in und aus Europa. „Auf der Schiene aus der Krise und in die Zukunft – das ist jetzt die Mission des VDB“, so Rodenbeck. Die Bahnindustrie wisse zudem um ihre hohe Verantwortung für den Green Re-Start.

Advertisements

Darüber hinaus hat die VDB-Mitgliederversammlung beschlossen, das Thema Innovation noch stärker im VDB-Präsidium zu verankern. Dafür wurde eine neue Position geschaffen: Jörg Nikutta, Sprecher der Geschäftsführung für Alstom in Deutschland und Österreich, ist vom Präsidium einhellig zum VDB-Vizepräsidenten Innovation gewählt worden.



Andreas Becker, Geschäftsführer der EPHY MESS Gesellschaft für Elektro-Physikalische Messgeräte mbH, repräsentiert weiterhin als VDB-Vizepräsident den bahnindustriellen Mittelstand. Michael Bernhardt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rail Power Systems GmbH, bleibt VDB-Vizepräsident Infrastruktur. Und der im Juli 2020 gewählte Jure Mikolčić, CEO der Stadler Pankow GmbH und Mitglied der Konzernleitung der Stadler Rail AG, wurde als VDB-Vizepräsident Fahrzeuge bestätigt.

Auch das fundamental wichtige Zukunftsthema digitale Sicherheit wird nach dem Willen des VDB-Präsidiums mit der Ernennung von Christoph Hoppe, CEO von Thales Deutschland, zum VDB-Sprecher für Cybersecurity eine noch prominentere Rolle haben.