Weihnachtsverkehr angelaufen – Bahn: „Fahrgäste gehen sehr verhalten mit Buchungen um“

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: imago images / foto-leipzig |

Der Reiseverkehr über die Weihnachtsfeiertage ist angelaufen. Laut einem Medienbericht rechnet die Deutsche Bahn über die kommenden Tage mit einer Auslastung der Züge im Fernverkehr von durchschnittlich 30 bis 40 Prozent.

Die Fahrgäste würden derzeit sehr verhalten mit den Buchungen umgehen, sagte Achim Stauß, Konzernsprecher der Deutschen Bahn, am Mittwoch gegenüber der Tagesschau. In der jetzigen Situation sei das allerdings „verständlich und gut so“. Diejenigen, die aber fahren müssen und unbedingt wollen, „denen wollen wir aber auch unbedingt eine sichere Zugfahrt bieten.“ Deswegen seien auch mehr Züge im Einsatz.

Advertisements

Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, hatte kurz vor den Feiertagen an die Bevölkerung appelliert, auch über Weihnachten alles dafür zu tun, dass die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt. Von Reisen riet er eindringlich ab.


LESEN SIE AUCH


Um Zugfahrten für vor allem ältere Fahrgäste sicherer zu machen, verteilt die Deutsche Bahn seit dem vergangenen Freitag sogenannte FFP2 bzw. KN95-Schutzmasken an insgesamt 14 großen Bahnhöfen. Diese Masken bieten für den Träger einen höheren Schutz als Stoff- oder OP-Masken.