S-Bahn-Zug kollidiert mit Einkaufswagen – Bundespolizei ermittelt

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: EVN (Symbolbild) |

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (22./23. Dezember) musste eine S-Bahn der Linie S6 von Essen nach Köln außerplanmäßig stoppen, weil Unbekannte einen Einkaufswagen ins Gleis gelegt hatten.

Nachdem der Zug das Hindernis überfahren hatte, verständigte der Triebfahrzeugführer die Bundespolizei. Der Vorfall ereignete sich laut einem Polizeisprecher um kurz vor Mitternacht unterhalb der Brücke der Eleonorastraße in Essen. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Täter neben dem Einkaufswagen auch mehrere Schottersteine auf die Schiene aufgelegt hatten. Am Radkranz des Zuges waren dem Sprecher zufolge deutliche Spuren zu erkennen. Über mögliche Schäden am Zug lagen zunächst keine weiteren Informationen vor.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und bittet mögliche Zeugen um Hinweise.