Unbekannte verursachen Explosion unter Regionalzug

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: imago images (Symbolbild) |

Im Hamburger Stadtteil Marienthal haben Unbekannte am Dienstag (29. Dezember) für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt.

Bislang unbekannte Täter hatten dort eine mit Böllern befüllte Thermoskanne gezündet und auf die Gleise vor eine Regionalbahn geworfen, anschließend explodierte sie unter dem Zug. Wie Einsatzreport Hamburg berichtet, wurde die Feuerwehr am Nachmittag infolge des lauten Knalls und der Rauchentwicklung alarmiert. Zu einem Brand am Zug kam es aber nicht.

In der Regionalbahn, die auf dem Weg von Lübeck zum Hamburger Hauptbahnhof war, befanden sich dem Bericht zufolge rund 100 Reisende, die später an einem nahegelegenen Bahnhof aus dem Zug evakuiert wurden. Verletzt wurde bei dem Vorfall offenbar niemand.

Die Polizei, die mit einem Großaufgebot im Einsatz war, konnte die Täter vor Ort nicht mehr feststellen. Der Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.