Lokbrand am Karlsruher Hauptbahnhof

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: EVN (Symbolbild) |

Ein Feuer in einer Elektrolokomotive hat am Mittwoch (30. Dezember) für eine Gleissperrung am Karlsruher Hauptbahnhof gesorgt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei wurden gegen 21 Uhr zum Ereignisort alarmiert, nachdem der Lokführer kurz zuvor Rauch wahrgenommen hatte. Wie das Nachrichtenportal KA-News berichtet, wurde niemand verletzt. Die Ursache für den Lokbrand war zunächst unklar. Für den Zeitraum der Löscharbeiten wurden die Gleise 101 und 102 gesperrt. Auch die angrenzende Schwarzwaldstraße wurde für den Straßenverkehr gesperrt. Die betroffene Lokomotive der Baureihe 185 gehört laut den Fahrzeuganschriften zum Güterbahnbetreiber WRS (Widmer Rail Services).