Regionalzug in Italien nach Erdrutsch entgleist

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Vigili del Fuoco |

In Italien ist am Donnerstag (7. Januar) ein Regionalzug des Bahnunternehmens Trenitalia infolge eines Erdrutsches entgleist und schwer beschädigt worden. 

Bei dem Unfall, der sich zwischen Terni und Spoleto ereignete, erlitten offenbar mehrere Zuginsassen leichte Verletzungen. Insgesamt seien etwa 70 Personen an Bord gewesen, berichten lokale Medien.

Foto: Vigili del Fuoco

Der Erdrutsch war vermutlich durch schlechtes Wetter und der vorangegangenen starken Regenfälle ausgelöst worden. Der betroffene Regionalzug 4512 war auf dem Weg von Rom nach Foligno.