Eisblock durchschlägt Frontscheibe von Intercity-Lok

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: zvg / SBB |

Auf der Neubaustrecke zwischen Mattstetten BE und Rothrist AG in der Schweiz hat ein Eisblock die Frontscheibe einer Intercity-Lokomotive getroffen und durchschlagen. 

Der Vorfall, der sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (6./7. Januar) ereignete, wird derzeit von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) untersucht.

Nach bisherigen Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass sich der Eisblock bei einem kreuzenden Güterzug gelöst hatte und in den entgegenkommenden Zug einschlug. Der Lokführer blieb nach Angaben der SBB unverletzt, erlitt aber einen Schock. Die rund 60 Reisenden wurden evakuiert, der beschädigte Personenzug wurde mit dem Lösch- und Rettungszug der SBB abgeschleppt. Die evakuierten Fahrgäste wurden ab Bern mit Taxis weiterbefördert. Der Reiseverkehr wurde zeitweilig via Burgorf umgeleitet; es kam zu Verspätungen.