Bayern führt Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken ein

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: EVN (Symbolbild) |

Weil die zuletzt beschlossenen Corona-Maßnahmen bislang nicht den erhofften Rückgang der Infektionszahlen gebracht haben, führt Bayern ab dem kommenden Montag die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften ein.

Das Land Bayern hat die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und im Einzelhandel ab dem 18. Januar beschlossen.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte, die „normalen Community-Masken“ dienten in der Corona-Pandemie zum Schutz der anderen Bürger. FFP2-Masken schützten zusätzlich auch den Träger selbst. Ziel sei, die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr und im Handel zu verbessern.