Großbrand in Hamburg sorgt für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Feuerwehr Hamburg |

Ein Großbrand in der Nähe der Bahnanlagen im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg hat am Mittwoch (13. Januar) für erhebliche Beeinträchtigungen im Zugverkehr gesorgt.

Seit den frühen Morgenstunden stand eine Lagerhalle in Flammen, in der laut einem NDR-Bericht vor allem Verpackungsmaterialien, Trockenfrüchte und Nüsse aufbewahrt wurden. Die Feuerwehr war mit rund 150 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand nach einigen Stunden unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand.

Durch die extreme Rauchentwicklung und den Großeinsatz in Gleisnähe musste der Zugverkehr zwischen Hamburg Hbf und Hamburg-Harburg zeitweilig unterbrochen werden. Züge wurden soweit möglich umgeleitet; hohe Verspätungen waren die Folge. Aufgrund der Umleitung entfielen etwa die Halte Hamburg-Harburg, Lüneburg, Uelzen und Celle.