Siemens erhält milliardenschweren Großauftrag aus Ägypten

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Siemens |

Der Technologiekonzern Siemens ist mit der signaltechnischen Ausrüstung eines neuen Bahnsystems in Ägypten beauftragt worden. Zusätzlich wird das Unternehmen mehrere Züge an das nordafrikanische Land liefern.

Eine entsprechende Absichtserklärung ist am Donnerstag in Kairo zwischen Ägypten und Siemens unterzeichnet worden. Neben dem Premier­minister des Landes, Mostafa Madbouly, und dem ägyptischen Verkehrsminister Kamel Al Wazir waren auch Siemens-CEO Joe Kaeser und der stellvertretende Siemens-Chef Roland Busch zugegen.

Foto: Siemens

Die Vereinbarung umfasst die Ausrüstung eines neuen Schienensystems mit einem Netz von 1.000 Kilometern Länge, wobei das erste eine 460 km lange Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Ain Sokhna am Roten Meer und El Alamein am Mittelmeer ist. Der Wert für die anfängliche Hochgeschwindigkeitsstrecke liegt nach Angaben von Siemens bei rund drei Milliarden Dollar. Verschiedene Medien sprechen sogar von einem Auftragsvolumen von sieben Milliarden Dollar, den Siemens an dem 23 Milliarden Dollar schweren Schienenprojekt erhalten hat. Die Errichtung des ersten Streckenabschnitts, der in zwei Jahren fertiggestellt sein soll, beinhaltet auch den Bau von 15 Bahnhöfen. Neben Personenzügen sollen künftig auch Güterzüge auf der neuen Strecke verkehren.


LESEN SIE AUCH


„Durch den Aufbau eines hocheffizienten Schienensystems für das Land werden wir die ägyptische Bevölkerung mit erschwinglichen, sauberen und zuverlässigen Transportmitteln unterstützen“, sagte der Chef der Siemens AG, Joe Kaeser. Michael Peter, CEO von Siemens Mobility, ergänzte: „Unsere digitale Führungsrolle und unsere umfassenden schlüsselfertigen Dienstleistungen werden ein integriertes und hochmodernes Hochgeschwindigkeitssystem schaffen, das dem Land einen technologischen Schub verleiht und lokale Arbeitsplätze schafft. Das System wird das Passagiererlebnis erheblich verbessern und die Reisezeit für Millionen Ägypter verkürzen.“