Nach Unfall in Solingen – Historische Lok per Schwertransport ins Museum überführt

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Tim Oelbermann |

Vier Monate nach ihrer Entgleisung ist in der vergangenen Nacht eine historische Lokomotive per Tieflader in ein Eisenbahnmuseum nach Horb am Neckar (Baden-Württemberg) transportiert worden.

Die rund 50 Jahre alte Lok der Baureihe 103, die seit einigen Monaten am Hauptbahnhof in Solingen abgestellt war, ist am Freitagabend (15. Januar) mit einem Schwerlasttransport durch den Solinger Stadtteil Ohligs gerollt. Ziel der Lok war das Eisenbahnmuseum in Horb am Neckar.


MEHR ZU DIESEM THEMA


Die 103 197 war am 18. September vergangenen Jahres in Solingen entgleist. Der Unfall hatte für einiges an Aufsehen gesorgt, weil auch ein Bahnübergang stark beschädigt wurde. Laut einem Sprecher der Bundespolizei hatte sich damals eine Stange unter dem Triebfahrzeug gelöst und so zum Unfall geführt. Auch die Bundesstelle für Eisenbahnunfall­untersuchung hat damals die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.