Tourismusbeauftragter hält sicheres Reisen ab Pfingsten für möglich

(dts Nachrichtenagentur / EVN Redaktionsdienst) – Foto: Pixabay |

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), hält sicheres Reisen ab Pfingsten für möglich. 

„Ich bin da sehr zuversichtlich, ich glaube, dass das Reisejahr 2021 unterm Strich ein sehr Erfolgreiches sein wird“, sagte er am Freitag im ARD-Mittagsmagazin. Die Lust auf das Reisen der Menschen in Deutschland sei groß. Auf die Frage, ob bereits geimpfte Menschen bei zukünftigen Reisen privilegiert werden könnten, zeigte sich Bareiß zurückhaltend: „Ich halte wenig von diesem Vorschlag“, sagte er. Es sei noch nicht bewiesen, dass bereits geimpfte Menschen nicht andere anstecken könnten.

Der CDU-Politiker rief die Menschen hinsichtlich zukünftiger Reisepläne zu Geduld auf: „Wir müssen jetzt noch etwas Geduld haben, bis wir dann auch im zweiten Quartal sehr, sehr viele Menschen geimpft haben und dann auch die Sicherheit haben, wieder reisen zu können.“

Viele Bundesbürger haben noch keine Pläne für Sommerurlaub

Die Mehrheit der Bundesbürger hat wegen der Corona-Pandemie noch keine Pläne für ihren Sommerurlaub. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar/Emnid für den Focus. Lediglich 38 Prozent der Deutschen haben demnach den längsten Urlaub im Jahr 2021 bereits geplant, 57 Prozent gaben an, bisher keine Planung zu haben, sechs Prozent machten keine Angaben. Für die Erhebung zu den Reiseplänen wurden insgesamt 1.011 Personen vom 7. bis 12. Januar 2021 befragt.