Zugbegleiter bei Kollision zwischen LKW und Triebwagen schwer verletzt

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Einsatzkräfte |

Bei einem schweren Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Gomadingen-Marbach im Kreis Reutlingen sind am Freitagvormittag (15. Januar) mehrere Personen verletzt worden.

Bei dem Unfall, der sich gegen 10.45 Uhr ereignete, waren ein Triebwagen der Schwäbischen Alb-Bahn und ein Mülllaster zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls kippten beide Fahrzeuge um. Der 45-jährige Lokführer des Triebwagens und der 58-jährige Lkw-Fahrer wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt, ein 56-jähriger Zugbegleiter wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Fahrgäste befanden sich zum Unfallzeitpunkt nicht im Zug.

Auch wenn die genaue Schadenshöhe zunächst noch nicht feststand, geht die Polizei von mehreren hunderttausend Euro aus. Die Verkehrspolizei Tübingen hat mit Unterstützung eines Sachverständigen die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.