Herrenloser Koffer verursacht Polizei­einsatz – S-Bahn und Bahnsteige evakuiert

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Bundespolizei |

Ein herrenloser Koffer in einer S-Bahn hat am Dienstagabend (19. Januar) für einen Polizeieinsatz am Hauptbahnhof in Halle (Saale) gesorgt.

Weil aus dem Gepäckstück ein Draht heraushing, wurde der Zug, der gegen 18:19 Uhr aus Altenburg eingetroffen war, geräumt. Auch die Bahnsteige 8 bis 13 wurden in der Folge durch Einsatzkräfte der Bundespolizei evakuiert. Aus Leipzig angeforderte Spezialkräfte röntgten den Koffer und konnten ihn schließlich als ungefährlich einstufen.

Im Inneren befanden sich laut einem Polizeisprecher lediglich Bekleidungsgegenstände. Bei dem Draht, der an der Außenseite zu sehen war, handelte es sich um ein Bestandteil des ausziehbaren Griffes, der defekt war. Hinweise auf einen Eigentümer fanden die Beamten nicht. Durch den ausgelösten Polizeieinsatz fielen vier Züge aus, 14 verspäteten sich.


LESEN SIE AUCH


Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, appelliert die Bundespolizei an alle Fahrgäste, das eigene Reisegepäck beständig im Blick zu behalten und bei sich zu führen. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie ein Sprecher der Bundespolizei betonte, zu finanziellen Regressansprüchen gegen den Verursacher kommen.