Zweiwegebagger kippt bei Arbeiten am Bahndamm vom Gleis

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: THW Lohr |

Im Bereich der Bahnstrecke zwischen Gemünden am Main und Bad Kissingen in Bayern ist am Donnerstag (21. Januar) ein Zweiwegebagger umgestürzt.

Nach bisherigen Informationen war das Fahrzeug, das sowohl auf der Straße, als auch auf dem Schienenweg fahren kann, am Morgen bei Mulcharbeiten am Bahndamm der Saaletalbahn in Gemünden am Main zur Seite gekippt. Die vorhandene Leitplanke und der hydraulische Arm des Baggers verhinderten offenbar den Absturz der Arbeitsmaschine auf die unter der dortigen Brücke verlaufende Weißensteinstraße. Der Baggerfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Um den 22 Tonnen schweren Bagger wieder aufs Gleis zu heben, wurden zwei platzierte Autokrane eingesetzt. Neben Einsatzkräften der Polizei, des Rettungsdienstes und der örtlichen Feuerwehr waren auch Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks Lohr vor Ort.