Belgien verbietet alle nicht notwendigen Reisen

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: DB AG / Oliver Lang |

Um die Ausbreitung neuer Virus-Varianten zu verhindern, verbietet Belgien ab Mittwoch alle nicht notwendigen Auslandsreisen.

Das Verbot gelte vorerst bis zum 1. März, sagte Ministerpräsident Alexander De Croo nach Regierungsberatungen am Freitagabend in Brüssel. Ausnahmen gelten für Berufspendler sowie für Reisen aus familiären oder gesundheitlichen Gründen. „Wir errichten keine Mauer um Belgien. Wir können weiter in andere Länder fahren, aber nur aus wichtigen Gründen“, betonte der Regierungschef. Er warnte ausdrücklich vor den neuen Varianten des Coronavirus. Für Reisende aus Großbritannien, Südafrika und Südamerika gelten ab Montag zudem strengere Test- und Quarantäneregeln.