Tödlicher Unfall an Fußgängerüberweg – Passant von Zug erfasst

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: imago / LausitzNews |

Bei einem Personenunfall ist am Dienstagmorgen (26. Januar) ein Fußgänger tödlich verunglückt.

Der Unfall ereignete sich gegen 6 Uhr bei Döbeln im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Triebwagen der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) die Strecke von Döbeln in Richtung Leipzig befahren. Im Bereich des Fußgängerüberwegs an der Siedlerstraße erfasste der Zug einen Passanten. Der Triebwagen kam erst nach einigen hundert Metern zum Stehen. Für den Verunglückten kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Mehrere Fahrgäste mussten anschließend aus dem Regionalzug evakuiert werden. Die Bahnstrecke zwischen Döbeln und Leipzig war nach dem tödlichen Unfall für mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr.