Unbekannte legen Schildermast ins Gleis – Regionalzug kollidiert mit Hindernis

(EVN Redaktionsdienst) – Foto: Bundespolizei |

Am Haltepunkt Halle (Saale) Zoo ist am Dienstagabend (26. Januar) ein Regionalzug mit einem Schildermast, an dem mehrere Verkehrszeichen befestigt waren, kollidiert. 

Polizeiangaben zufolge hatten Unbekannte das Hindernis auf die Bahnstrecke zwischen Halle (Saale) Hauptbahnhof und Halle-Trotha gelegt. Durch die Kollision, die sich gegen 22.20 Uhr am Haltepunkt Halle (Saale) Zoo ereignete, wurde der Schildermast zur Seite geschleudert. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Auch der Zug bliebt laut einem Bundespolizeisprecher unbeschädigt und konnte seine Fahrt wenig später fortsetzen. Die Bahnstrecke war infolge des Ereignisses bis ca. 22:54 Uhr gesperrt.

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefon­nummer 0391 / 56549-555 entgegen.