Räumkräfte der Deutschen Bahn bei Schnee und Kälte im Dauereinsatz

| Foto: DB AG |


Um die Bahnstrecken von den Schneemassen wieder zu befreien, hat die Deutsche Bahn zahlreiche Räumkräfte in die Spur geschickt. Mit einer schnellen Verbesserung der Lage ist aber derzeit nicht zu rechnen.

In weiten Teilen Deutschlands kommt es derzeit aufgrund starker Schneefälle zu großen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Nach Angaben der Deutschen Bahn sind vielerorts zehntausende Beschäftigte im Einsatz, um Gleise, Weichen und Bahnübergänge schnellstmöglich wieder von Schnee und Eis zu befreien. Allerdings muss auch noch am Montag mit starken Beeinträchtigungen gerechnet werden.


MEHR ZU DIESEM THEMA


| Foto: DB AG |

Am Sonntagnachmittag hatte die Deutsche Bahn mitgeteilt, dass unter anderem der Bahnknoten Erfurt stark betroffen sei. Deshalb fahren keine Züge von Frankfurt/Main und Kassel in Richtung Osten. Auch viele Verbindungen im Raum Halle, Leipzig und Magdeburg sind betroffen. Zu ebenfalls starken Einschränkungen kommt es DB-Angaben zufolge im nördlichen NRW. Fernverkehrszüge vom Süden nach NRW fahren bis Köln, Züge aus dem Süden Richtung Norden/Osten fahren bis Frankfurt. Weiterhin schwierig sei die Lage auch in Niedersachsen, Bremen und insbesondere im Großraum Hannover.