Feuerwehreinsatz wegen Brand im Motorraum einer Diesellok

| Foto: Feuerwehr Recklinghausen |


Am Montagmittag (15. Februar) kam es in Recklinghausen zum Brand einer Diesellok. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehrkräfte wurden gegen 13.30 Uhr zum Einsatz alarmiert. Beim Eintreffen vor Ort waren die umliegenden Gleise des dortigen Bahnhofs bereits durch die Deutsche Bahn gesperrt worden. Der Brand der Diesellok stellte sich als Rauchentwicklung im Bereich des Motorraums heraus. Ein Kesselwagen, der an die Lok gekuppelt war, hatte vorher Gefahrgut geladen, war aber bereits entleert. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte der Brand zügig abgelöscht werden. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache sind noch unklar.