Thales modernisiert Signaltechnik im Bahnknoten Stuttgart

| Foto: istock / kmn-network |


Der Technologiekonzern Thales stattet das Streckennetz im Raum Stuttgart mit moderner Signaltechnik aus.

Der rund 127 Millionen Euro schwere Auftrag umfasst die Errichtung eines Digitalen Stellwerks, die Installation des Zug­sicherungssystems ETCS und Vorleistungen für die Implementierung des streckenseitigen automatisierten Fahrbetriebs. Insgesamt wird Thales dafür weit über 6.000 sogenannte „elektronische Kilometersteine“ (Balisen) und über 1.300 Achszählpunkte verbauen sowie einen modernen Technik- und Bedienstandort errichten.

„Der erste digitale Knoten Deutschlands wird über Jahre hinaus die Referenz für weitere Metropolregionen in ganz Europa sein“, sagte Thales-Deutschlandchef Oliver Dörre. „Zusammen mit der Deutschen Bahn AG, der DB Netz AG, der DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH und allen Projektbeteiligten freuen wir uns darauf, die Blaupause für zukünftige Digitalisierungsprojekte mitzugestalten.“


LESEN SIE AUCH

Ab 2025 sollen die Züge des Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehrs im Knoten Stuttgart auf einem mit digitaler Technik ausgerüsteten Netz fahren. Für die Umrüstung vorgesehen sind zunächst der neue Hauptbahnhof, weitere Stationen und Strecken mit einem Umfang von mehr als 100 Kilometern. Stuttgart wird damit Ursprung der Digitalisierung des gesamten deutschen Schienennetzes, die bis 2035 im Wesentlichen abgeschlossen sein soll.

Im Rahmen des Projekts sollen außerdem auf der S-Bahn-Stammstrecke in Stuttgart Blockabschnitte von gerade einmal 30 Metern Länge realisiert werden. Dadurch sei es möglich, den Abstand der Züge deutlich zu reduzieren und die Taktfolge zu erhöhen.


LESEN SIE AUCH

Der Knoten Stuttgart ist eins von drei Pilotprojekten aus dem „Starterpaket Digitale Schiene Deutschland“. Die weiteren Projekte sind die Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main und der transeuropäische Korridor Skandinavien–Mittelmeer. Durch die Digitalisierung erhofft sich die Deutsche Bahn eine deutliche Kapazitätssteigerung im Schienennetz.