Linken-Politiker an Bahnübergang von Güterzug erfasst

| Foto: Imago / Manngold / Die Linke |


Am Bahnübergang in Lingenfeld im Landkreis Germersheim in Rheinland-Pfalz hat sich am Montag (15. Februar) ein tödlicher Unfall ereignet. Bei dem Verunglückten handelte es sich um einen Politiker.

Der Landtagskandidat der Linkspartei, Jürgen Strantz, ist am Montagmorgen gegen 6.20 Uhr bei einem Unfall ums Leben gekommen. Laut Medienberichten war er mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit. Als der 51-Jährige den Bahnübergang – offenbar trotz geschlossener Schranken – überquerte, wurde er von einem Güterzug erfasst. Polizeiangaben zufolge verstarb der Politiker noch an der Unfallstelle. Strantz war seit 2019 unter anderem im Vorstand des Fahrradclubs ADFC Rheinland-Pfalz tätig, er engagierte sich für den Ausbau von Bus, Bahn und Radwegen.