Deutsche Bahn kündigt Ausbau internationaler Zugverbindungen an

Die Deutsche Bahn will internationale Zug­verbindungen ausbauen. Das Unter­nehmen überlege, die ICE-Sprinter­verbindung Berlin–Frankfurt ab 2024 nach Paris zu verlängern, sagte Bahnchef Richard Lutz dem Handelsblatt. Beschlossen sei bereits, Städte wie Paris, Brüssel und Amsterdam mit Berlin, München, Wien und Zürich zum Fahrplanwechsel 2023 im Rahmen eines europäischen Metropolennetzes für Nachtzüge miteinander zu verbinden. „Das Thema europäische Nachtzugverkehre bekommt eine neue Dynamik. Ich halte ein immer dichteres Netz aus europäischen Nachtzugstrecken für eine realistische Perspektive“, so Lutz. Allerdings wolle die Deutsche Bahn nicht selbst wieder in das Nachtzuggeschäft einsteigen und stattdessen lieber mit den ÖBB kooperieren.

Mit Material der dts Nachrichtenagentur | Foto: DB AG |