Deutsche Bahn setzt sich Frauenquote von 30 Prozent in Führungspositionen

Die Deutsche Bahn will künftig 30 Prozent der Führungs­positionen im Konzern mit Frauen besetzen. Das sagte Bahn­vorständin und DB-Cargo-Chefin Sigrid Nikutta am Donnerstag in den Tagesthemen. Bislang liege der Frauenanteil in diesem Bereich bei 21 Prozent. Allerdings, so betonte sie, sei die Bahn bei diesem Thema „schon seit Jahren ganz weit vorne.“ Dass ihre Kollegin, Digitalchefin Sabina Jeschke, den Konzern­vorstand der Deutschen Bahn Ende Mai verlässt, bedauere Nikutta sehr.

Rück­blickend habe sie Wider­stände erlebt und „immer deutlich mehr leisten“ müssen, so Nikutta. Frauen hätten es in bestimmten Positionen tatsächlich schwerer als Männer, betonte sie. „Ich glaube, da gibt es noch lange keine Chancengleichheit.“ Für die Zukunft hofft die erfahrene Unternehmerin auf einen Frauenanteil von 50 Prozent in allen Ebenen der Wirtschaft.


LESEN SIE AUCH

| Foto: DB AG |