Umfrage: Zufriedenheit mit Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern gestiegen

Die Zufriedenheit mit dem Schienen­personen­nahverkehr in Bayern ist im Corona-Jahr 2020 auf einen Höchstwert gestiegen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungs­instituts Ipsos, die seit 2005 regelmäßig im Auftrag der Bayerischen Eisenbahn­gesellschaft (BEG) durchgeführt wird. An der letzten Befragung im Herbst nahmen 3.000 Personen ab 14 Jahren teil, die ihren Wohnsitz in Bayern haben. Besonders geschätzt wird demnach der Schienenverkehr als umwelt­freundliches Verkehrs­mittel: 79 Prozent stimmen dieser Eigenschaft zu. Auch die angenehme Reisequalität lobt eine Mehrheit der Befragten (58 Prozent). 34 Prozent gaben an, dass sich die Qualität des Regional- und S-Bahn-Verkehrs in den vergangenen Jahren verbessert habe. Eine Verschlechterung sahen lediglich 15 Prozent.

Die Nutzungsintensität der Bahnen fiel laut der BEG infolge der Corona-Pandemie 2020 ungefähr auf das Niveau von 2013 zurück. Damit wurde der „Positivtrend“ der letzten Jahre unterbrochen.

| Foto: DB AG |