Infrastrukturprojekt i2030: Berlin, Brandenburg und Deutsche Bahn vereinbaren Maßnahmenpaket


Die Länder Berlin und Brandenburg haben eine Finanzierungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn für die nächsten Planungsschritte zur Weiter­entwicklung und Engpass­beseitigung im Netz der Berliner S-Bahn unterzeichnet.

Das Maßnahmenpaket umfasst rund 35 Einzel­maßnahmen, die in den nächsten Jahren geplant und umgesetzt werden sollen. Für die kommenden Projekt­planungen stehen zunächst insgesamt rund 30 Millionen Euro Landesmittel zur Verfügung. Der Netz­ausbau ist Bestandteil des Infrastruktur­projektes i2030, in dem sich die Länder Berlin und Brandenburg, die Deutsche Bahn und der Verkehrs­verbund Berlin-Brandenburg (VBB) zusammen­geschlossen haben. Für die gesamte Hauptstadtregion sollen damit mehr und bessere Schienen­verbindungen geschaffen werden.

Der Fokus liegt laut einer Mitteilung des VBB zunächst auf dem Ausbau von Abstellanlagen und Werkstätten. Weitere Infrastrukturschwerpunkte sind der Streckenausbau zur Ermöglichung eines 10-Minuten-Taktes auf den Außenstrecken, neue Stationen zur Verbesserung der Erschließung von Wohnsiedlungen und Gewerbegebiete, sowie infrastrukturelle Verbesserungen durch neue Weichenverbindungen, Stabilisierung der Energieversorgung und moderne Leit- und Sicherungstechnik.


| Titelfoto: Pixabay |