Feuerwehreinsatz in Berlin – Intercity wegen Rauchentwicklung gestoppt

Eine Rauchentwicklung hat am Sonntagmorgen die Fahrt eines Intercity am Bahnhof Berlin-Friedrichstraße beendet. Der Personenzug war kurz zuvor erst vom Berliner Ostbahnhof in Richtung Basel gestartet. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr war der Intercity durch das Zugpersonal evakuiert worden. Die Einsatzkräfte stellten eine leichte Rauchentwicklung fest, mussten aber nicht löschen. Der Brand im Schaltschrank eines Waggons erlosch von selbst. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Intercity war später nicht mehr einsatzbereit und wurde in die Werkstatt geschleppt. Die Reisenden wurden mit einem Ersatzzug weiterbefördert.

| Foto: Rüdiger Wölk / Imago (Symbolbild) |