Deutsche Bahn mietet künftige Büroflächen im Berliner Gasometer an

In das künftige Bürogebäude, das im Gasometer in Berlin-Schöneberg entsteht, wird die Deutsche Bahn voraussichtlich bis Ende 2023 einziehen. Wie aus einer Mitteilung des Projektentwicklers Euref hervorgeht, sollen dort in Zukunft rund 2.000 Beschäftigte des DB-Konzerns arbeiten. 800 Arbeitsplätze sollen an diesem Standort neu entstehen. Die angemietete Fläche umfasst insgesamt 28.000 qm auf zwölf Etagen. Die Deutsche Bahn will dort verschiedene Geschäfts­einheiten zur Verfolgung ihrer Digitalisierungsstrategie weitestgehend unter einem Dach vereinen. Dazu gehören das Projekt „Digitale Schiene Deutschland“ sowie Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Blockchain und Data Lakes für den Bahnsektor.

| Foto: Visualisierung Euref |