Alstom liefert bis 2024 neue Doppelstock-Regionaltriebzüge an die LNVG

Die Bestellung der neuen Züge für den künftigen Einsatz im sogenannten Express­kreuz Bremen­/Niedersachsen (EBN), das Bremen, Hannover, Oldenburg, Wilhelms­haven, Norddeich-Mole, Osnabrück und Bremer­haven miteinander verbindet, ist jetzt offiziell. Den Zuschlag hatte die Landes­nahverkehrs­gesellschaft Nieder­sachsen (LNVG) bereits Ende Februar erteilt – am gestrigen Montag lief die Einspruchs­frist aus. Bis 2024 wird Alstom 34 moderne Regionalzüge vom Typ Coradia Stream High Capacity liefern. Außerdem übernimmt der Zughersteller auch die Instandhaltung der Fahrzeuge für 30 Jahre. Hierfür soll in Bremen ein eigenes Service-Center entstehen. Der Auftragswert liegt bei rund 760 Millionen Euro.

| Foto: Visualisierung Alstom |


MEHR ZU DIESEM THEMA