Maßnahmen zur Erneuerung der Bahninfrastruktur im Berchtesgadener Land


Die Deutsche Bahn investiert rund 65 Millionen Euro in die Modernisierung der Infrastruktur zwischen Freilassing und Berchtesgaden in Oberbayern.

Zu den Maßnahmen gehört unter anderem die Umstellung auf elektronische Stellwerks­technik im Abschnitt Piding – Berchtesgaden, die Erneuerung der Oberleitungsanlage im Abschnitt Freilassing – Hallthurm sowie der barrierefreie Ausbau der Stationen Bayerisch Gmain und Bischofswiesen. Wegen der Bauarbeiten kommt es aktuell bis zum 8. Mai sowie vom 13. September bis 22. November zur Sperrung der eingleisigen Bahnstrecke. Die Züge der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) werden durch einen Ersatzverkehr mit Bussen ersetzt. Auch das tägliche Intercity-Zugpaar der DB Fernverkehr AG fällt in dieser Zeit zwischen Freilassing und Berchtesgaden aus und wird durch einen Bus ersetzt.


| Titelfoto: DB Netz AG |