44-jähriger Pkw-Fahrer „übersieht“ Güterzug

Bei einem Bahnübergangsunfall im Kasseler Stadtteil Niederzwehren ist am vergangenen Samstag (13. März) ein 44-jähriger Pkw-Fahrer verletzt worden. Polizeiangaben zufolge gab der Mann an, den Güterzug „total übersehen“ zu haben. Trotz Schnellbremsung und Achtungspfiffe hatte der Lokführer den Unfall nicht mehr verhindern können. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den eingeklemmten Autofahrer aus seinem Fahrzeug befreien, er erlitt aber nur leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden des Unfalls wird auf rund 45.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle war für gut zwei Stunden gesperrt.

| Foto: Bundespolizei |