Twitter-User entdeckt Wehrmachtsflagge in Baucontainer von Bahn-Dienstleister


Einem Nutzer des sozialen Netzwerks Twitter ist im Bereich der Bahnbaustelle an der Weilburger Straße in Frankfurt am Main eine Wehrmachtsflagge aufgefallen, die in einem Baucontainer an der Wand hing.

Die Flagge zeigte die Aufschrift „Wehrmacht“ sowie einen Reichsadler mit Kreuz im Eichenkranz. Die Tageszeitung Frankfurter Rundschau hatte zuerst darüber berichtet. Nach Bekanntwerden des Vorfalls sei die Flagge am Montag umgehend entfernt worden. Von Seiten der Deutschen Bahn hieß es, dass es sich bei dem zuständigen Bauunternehmen um eine Fremdfirma handelt. Wie eine Bahnsprecherin dem Bericht zufolge sagte, prüfe man rechtliche Schritte gegenüber dem Auftragnehmer. Rechtes und verfassungsfeindliches Gedankengut werde nicht toleriert. Auch der Auftragnehmer habe seinerseits angekündigt, „personalrechtliche Schritte einzuleiten“, so die Zeitung weiter.


| Titelfoto: Screenshot Twitter @FrankfurtSued |