Bundespolizei ermittelt wegen Schilderdiebstahl und Sachbeschädigung an Bahnhaltepunkt


Unbekannte Täter haben am Haltepunkt Zwickau-Pölbitz im Bereich der Bahnstrecke zwischen Dresden und Hof zwei Bahnsteigschilder entwendet und ein weiteres vom Mast abgerissen.

Bereits im März hatte die Bundespolizei zu diesem Fall Ermittlungen aufgenommen. Laut einem Sprecher der Bundespolizeiinspektion Klingenthal wurde eines der entwendeten Schilder am vergangenen Mittwoch durch einen Anwohner im Umfeld des Haltepunktes aufgefunden und der Bundespolizei übergeben. Verschwunden bleibt hingegen weiterhin das Schild mit der Stationsbezeichnung „Zwickau-Pölbitz“. Der Schaden durch den Diebstahl beträgt Polizeiangaben zufolge etwa 200 Euro. Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Schildes sowie den Verursachenden der Sachbeschädigung machen können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer 037467/2810 zu melden.


| Titelfoto: Bundespolizei |