„Nachtzug-Urlaub“: Hamburger entwickelt Such­maschine für Nacht­zug­reisen


Der Hamburger Tim Euler hat ein Internetportal entwickelt, mit dessen Hilfe die Planung von Reisen im Nachtzug künftig deutlich einfacher und komfortabler vonstattengehen soll.

Dank der intuitiven Nachtzug-Suchmaschine sei es möglich, dass Seitenbesucher schnell und bequem aus 50 Nachtzugverbindungen von sechs Betreibern den perfekten Zug für ihre nächste Reise finden und buchen. „Bisher gab es kein Portal, das alle Verbindungen und deren Service auf einen Blick zeigt. Unser Portal soll hier für mehr Sichtbarkeit sorgen und den Nachtzug als nachhaltiges und praktisches Reisemittel stärker in den Fokus der Menschen rücken“, erklärte Euler.

Auf die Idee mit der Seite kam der nebenberufliche Gründer bei der eigenen Reiseplanung. Ihn störte, dass sich Reisende bislang alle Informationen auf verschiedenen Webseiten der unterschiedlichen Anbieter mühsam zusammensuchen mussten. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder entwickelte er daher die Webseite Nachtzug-Urlaub.de, die auch in Zukunft mit zusätzlichen Funktionen und weiteren Strecken ausgebaut werden soll.


LESEN SIE AUCH

Auch für die Umwelt ist die Reise im Zug eine sinnvolle Alternative zu Flügen oder der Anreise im Pkw. In einer kürzlich veröffentlichten Studie kam die Europäische Umweltagentur zum Schluss, „dass das Bahnfahren – abgesehen von Gehen oder Radfahren – die beste und vernünftigste Fortbewegungsmethode ist.“

Euler zeigt sich vom Nachtzug als Fortbewegungsmittel überzeugt: „Nachtzüge können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass wir auch nach Corona Europa entdecken und gleichzeitig sicher und mit minimalen ökologischen Folgen reisen können.“


| Titelfoto: Bildmontage EVN / Screenshot Nachtzug-Urlaub |