Schaukästen und S-Bahn-Zug mit Schottersteinen beworfen


Am frühen Samstagmorgen (3. April) kam es am S-Bahnhaltepunkt Geisenbrunn in der Gemeinde Gilching im Landkreis Starnberg (Bayern) sowie an einer S-Bahn zu mehreren Sachbeschädigungen.

Bislang unbekannte Täter hatten dem Gleis­bereich mehrere Schotter­steine entnommen und damit Schaukästen beworfen. Dabei wurden drei Scheiben komplett zerstört bzw. stark beschädigt. Auch eine Scheibe im Warte­haus oberhalb der Sitzbank wurde zerstört. Laut einem Polizei­sprecher hatte ein Zeuge gegen 02:20 Uhr zwei Personen beobachtet, die kurz darauf flüchteten. Während der Sachverhaltsaufnahme durch Beamte der Bundes­polizei am Bahnsteig wurde bekannt, dass ein Triebfahr­zeug­führer ebenfalls im Bereich Geisenbrunn den Bewurf seiner S-Bahn meldete. Dabei wurden zwei Seiten­fenster des Zuges beschädigt.

Der angerichtete Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen der Bundespolizei vermutlich im oberen vierstelligen Bereich. Bereits im März war es zwei Mal zu derartigen Sachbeschä­digungen am S-Bahn­halte­punkt und durch Vanda­lismus angerichteten hohen Sachschaden gekommen.


| Titelfoto: Bundespolizei |