Taxi bringt Straßenbahn zur Entgleisung – Zwei Verletzte


Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Taxi und einer Straßenbahn sind am Dienstagabend zwei Personen verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich im Bereich der Haltestelle „Friedrich-Wolf-Straße“ im Süden der Stadt Potsdam (Brandenburg). Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Nonstop News hatte der Taxifahrer im Kreuzungsbereich die herannahende Straßenbahn möglicherweise übersehen und prallte mit seinem Mercedes in die Front des Schienenfahrzeugs. Durch die Wucht der Kollision wurde die Straßenbahn aus dem Gleis gehoben.

Der 66-jährige Taxifahrer und die 54-jährige Straßenbahnfahrerin seien bei dem Unfall leicht verletzt worden. Die rund zehn Fahrgäste der Bahn blieben offenbar unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Die Höhe des Sachschadens soll sich auf etwa 66.000 Euro belaufen.


Anmerkung der Redaktion: Laut der Nachrichtenagentur Nonstop News wurde zunächst von einem Schwerverletzten gesprochen. Tatsächlich wurden aber zwei Menschen leicht verletzt. Der Artikel wurde daher angepasst.


| Titelfoto: Nonstop News | aktualisiert am 09. April 2021, 14:20 Uhr