Stuttgart 21: Grünen-Politiker Gastel erwartet Engpass im Tiefbahnhof


Der Grünen-Politiker und Verkehrsexperte Matthias Gastel ist sich sicher, dass der künftige Stuttgarter Hauptbahnhof bereits zu seiner Eröffnung deutlich überlastet sein wird.

Laut Berechnungen sei mit täglich bis zu 102 doppelt belegten Gleisen zu rechnen – je 14 davon in der Hauptverkehrszeit am Morgen und am Abend. Das hätten Untersuchungen des Gleisbelegungsplans für den Deutschlandtakt im Bahnhof ergeben, berichtet die Stuttgarter Zeitung. Laut Gastel würden bereits wenige Verspätungsminuten zu einer „Kettenreaktion“ führen.


LESEN SIE AUCH

Der achtgleisige Durchgangsbahnhof soll Ende 2025 in Betrieb gehen. Weil der neue Haupt­bahnhof „bereits zu Beginn an der Obergrenze seiner Leistungsfähigkeit operieren“ werde, hält der Grünen-Politiker die Ergänzung um eine zusätzliche, sechsgleisige Station am Tiefbahnhof für nötig. Das Land Baden-Württemberg lässt diese Möglichkeit bereits begut­achten. Schon S-21-Schlichter Heiner Geißler hatte vor gut zehn Jahren eine Erweiterung des Tiefbahnhofs von acht auf zehn Gleise vorgeschlagen.


| Titelfoto: Viualisierung plan b / Grüne |