Hauptbahnhöfe Leipzig und Wien führen europäisches Bahnhofs-Ranking an


Die internationale Verbraucherschutzorganisation Consumer Choice Center hat in ihrem European Railway Station Index 2021 die Hauptbahnhöfe in Leipzig und Wien auf die ersten beiden Plätze der passagierfreundlichsten Bahnhöfe Europas gesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr konnte sich der Leipziger Hauptbahnhof (2020 auf Platz 3) jetzt auf die Spitzenposition verbessern. Besonders gepunktet habe die Station durch die „meisten inländischen Ziele und eine Reihe von Geschäften und Restaurants“, hieß es zur Begründung. Außerdem werde der Hauptbahnhof in Leipzig von verschiedenen Eisenbahnunternehmen genutzt.

Auf Platz 2 folgt der Wiener Hauptbahnhof. ÖBB-Chef Andreas Matthä zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Wir werden auch weiterhin daran arbeiten, den Hauptbahnhof Wien zu einer modernen Mobilitätsdrehscheibe der Zukunft auszubauen“, sagte er und fügte hinzu, dass man im kommenden Jahr den ersten Platz erreichen wolle.

| Foto: ÖBB / Philipp Horak |

Bewertet wurde für diesen Vergleich das Fahrgasterlebnis der 50 größten Bahnhöfe Europas. Zu den Kriterien zählten dabei unter anderem die Erreichbarkeit des Bahnhofs, die Sauberkeit, die Gastronomie-Auswahl, die Anzahl der Zieldestinationen und der Zugang zu frei verfügbarem Internet.

Nach Leipzig und Wien folgt auf Platz 3 im Ranking der Bahnhof St. Pancras in London. Den 4. Rang teilt sich Amsterdam Centraal mit dem Moskau Kasaner Bahnhof. Dahinter kommen die Hauptbahnhöfe in Frankfurt am Main und München (zusammen Platz 5) sowie Moskau Kursky (Platz 6), Milano Centrale (Platz 7) und Birmingham New Street (Platz 8).


| Titelfoto: DB AG / Volker Emersleben |