Stadler übernimmt Fahrzeuginstandhaltung für Keolis Deutschland


Der Eurobahn-Betreiber Keolis Deutschland hat den Zughersteller Stadler mit der Wartung und Instandhaltung der im Teutoburger Wald- sowie im Hellwegnetz eingesetzten Flirt-Züge beauftragt.

Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Mittwoch von Volker Keller, Geschäftsführer Stadler Service Deutschland GmbH, und Oliver Glaser, Technischer Geschäftsführer Keolis Deutschland, unterzeichnet. Der Auftrag umfasst sowohl die leichte als auch die schwere Instandhaltung von insgesamt 13 Fahrzeugen grenzübergreifend an den Standorten Herne (NRW) und Hengelo in den Niederlanden für die Laufzeit des Verkehrsvertrages bis Ende 2030 bzw. 2032. Die jährliche Laufleistung der Eurobahn-Züge beträgt laut Stadler zwischen 1,2 und 2,4 Millionen Flottenkilometer.


| Titelfoto: Stadler |