Güterzug touchiert Baumaschine an Bahnübergang


Ein Güterzug hat am Dienstag eine im Gleis stehende Baumaschine erfasst. Die Lok des Zuges wurde dabei beschädigt.

Laut einem Sprecher der Bundespolizei war der Güterzug gegen 9.30 Uhr im Bereich des Bahnübergangs „Helter Damm“, an dem gegenwärtig Bauarbeiten stattfinden, mit einer dort stehenden Rüttelplatte kollidiert. Der sechsköpfige Bautrupp konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

„Durch einen Schaden an der Sandungsvorrichtung der Lok war der Zug nur noch eingeschränkt fahrbereit, schaffte es aber noch aus eigener Kraft bis in den Bahnhof nach Lingen“, so der Polizeisprecher weiter. Der Lokführer musste anschließend abgelöst werden. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Zur Unfallursache sowie der Schadenshöhe lagen zunächst noch keine Angaben vor. Beides sei nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Bahnstrecke war für mehr als zwei Stunden gesperrt.


| Titelfoto: Alex / Fotolia (Symbolbild) |