Schwerer Bahnunfall in Ungarn – Traktorfahrer stirbt bei Kollision mit zwei Zügen


Bei einem schweren Bahnunfall in Ungarn ist am Dienstag (20. April) ein Mensch ums Leben gekommen, mehrere Reisezugwagen und eine Lok entgleisten.

Lokalen Medienberichten zufolge hatte ein Traktorfahrer trotz aktiver Lichtzeichenanlage einen Bahnübergang in Újfehértó passiert und kollidierte daraufhin zuerst mit einem Personenzug. Ein weiterer Zug, der in Gegenrichtung unterwegs war, stieß ebenfalls mit dem landwirtschaftlichen Gefährt zusammen. Der Fahrer des Traktors überlebte den Unfall nicht. Außerdem seien fünf Fahrgäste in den Zügen und einer der Lokführer verletzt worden. Durch die Wucht der Kollision entgleisten mehrere Reisezugwagen und eine Lokomotive. Insgesamt sollen sich 20 Personen in den Zügen befunden haben. Der Bahnverkehr im Bereich der Unfallstelle wird voraussichtlich einige Tage unterbrochen bleiben.


| Foto: Nationale Generaldirektion für Katastrophenmanagement |