Bundespolizisten retten kleinen Bussard aus Gebüsch an Bahnstrecke


Die Bundespolizei hat einen verletzten Greifvogel im Bereich der Bahnstrecke zwischen Querfurt und Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt vorgefunden und diesen an die Wildtier­auffangstation nach Petersberg gebracht.

Die Beamten waren zuvor durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn über das Jungtier, das sich in der Nähe des Haltepunkts Langeneichstädt im Saalekreis befand, informiert worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, sei dies eine „nicht alltägliche Rettungsaktion“ gewesen.


| Titelfoto: Bundespolizei |